Und tschüss!

Und tschüss!

Scheiden tut weh, nichts ist unendlich und jedem Ende wohnt ein Anfang inne.
Schon Michel de Montaigne wusste: „Ein Abschied verleitet immer dazu, etwas zu sagen, was man sonst nicht ausgesprochen hätte“. Abrechnungen mit verflossenen Lieben oder unliebsamen Gewohnheiten, Kündigungsschreiben oder die letzten Zeilen des Lebens – ob bissig, humorvoll, absurd oder einfach traurig – sie sind vor allem eines: schamlos ehrlich und nehmen keine Rücksicht auf Verluste.

Es gab ihn schon immer und wird ...

Show the whole text

15 attendees (None invited)

Venue

Literaturhaus Hamburg
Schwanenwik 38

Similar events